Hersteller Slot.it
Modell-Nr. CA12b
Motoranordnung Inliner
Fahrzeug Audi R8C
Einsatz 24h Le Mans 1999
Team Audi Sport UK
Startnummer 9
Plazierung ausgefallen nach 55 Runden
Fahrer S.Johansson
C.Abt
S.Ortelli
Ab 1999 nahm Porsche nicht mehr an der Langstreckenweltmeisterschaft teil, dafür erschien aber Audi auf der Bildfläche. Und das gleich mit mehreren Teams und verschiedenen Fahrzeugen, dem Audi R8R und dem R8C. Das 'C' stand dabei für closed und das 'R' für Roadster. Die geschlossene Variante konnte leider nicht rechtzeitig zum Le Mans Start fertig getestet und zu Ende entwickelt werden. Das rächte sich im weiteren Rennverlauf, in der Wagen mit der Nummer 9 nach 55 Runden und der Audi mit der Nummer 10 in Runde 198 ausfielen. Die Roadster waren erfolgreicher und erreichten die Plätze 3 und 4. Audi schickte daraufhin die R8C in Rente und konzentrierte sich fortan auf die Weiterentwicklung der R8R und startete damit eine sehr erfolgreiche Ära im Motorsport.

Zwei Jahre später wurde der Audi R8C in grün wieder geboren, als Bentley EXP Speed 8.

Zurück zur Übersicht

Besucherzaehler
Update:25.03.2018