Kurzfristig hatte ich die Möglichkeit bei der Bestellung einer 4 Lagen Leiterplatte teilzunehmen. Es waren noch ungenutzte Ecken mit einer Abmessung von 32 x 14 mm vorhanden. Eigentlich waren die Abmessungen nicht optimal. Eine 4 Lagen Platine hätte ich auch nicht gewählt. Aber ich wollte die Chance nutzen, eine neue Schaltungsvariante auszuprobieren.

Es gibt folgende Veränderungen gegenüber meinem ersten Decoder:
Download Carrera Decoder 2G Schaltplan
Das Format der Platine ist leider nicht ideal. Trotz der 4 Lagen ist der Decoder doch relativ groß geworden. Die Vorwiderstände für die LEDs befinden sich auf der Unterseite.

Das 14x32 mm große Board sieht so aus:
Das Board kann hier als Eagle 6 Board Datei heruntergeladen werden.
Weiter zur Software

Die Diode D3 wurde stärker dimensioniert. Dioden mit den kleineren Gehäusevarianten haben ab und zu mal den Geist aufgegeben.
Die Beschaltung um Q2 wurde geändert. Der Grund war das träge Abschaltverhalten der alten Schaltung. Dadurch wurden die Pulslängen der Datenpulse etwas verfälscht. Der Verpolschutz erfolgt nun nicht mehr über eine Diode, sondern durch die Widerstände R9 und R10, die im Falle einer Verpolung die negative Spannung auf einen ungefährlichen Wert begrenzen.
Auf dem Board wurde etwas mehr Platz für größere Kondensatoren um den Spannungsregler gelassen.
Der Widerstand R1 wurde verkleinert, dadurch schaltet der p-Kanal Transistor Q1 schneller ab.
Rücklicht und Bremslicht haben getrennte Ausgänge. Ist in dem Auto nur ein kombiniertes Rück- und Bremslicht vorhanden, können die Ausgänge einfach gebrückt werden.
Der Schaltplan kann hier als PDF oder Eagle 6 File heruntergeladen werden.
Besucherzaehler
Update:21.01.2018